Fotonight im Terrazoo – Der Tanz der Kobra

Schlechtes Wetter, Regen, für mich und manchen Photografen, die oft draußen unterwegs sind ein Gräuel. Also was macht man an solchen Tagen? Tja da gibt es so einige Seiten im Netz, wo man sich ein paar Infos holen kann und so fand ich den Veranstaltungshinweis vom Terrazoo in Rheinberg.

„Bei unserer Photonight haben Sie die Möglichkeit verschiedene Tiere, darunter auch Giftschlangen, ohne Terrarienscheiben zu fotografieren. Die Tiere können entweder im Terrarium mit geöffneter Tür oder auf extra hergerichteten Freiflächen fotografiert werden.“ So stand es in der Ankündigung im Netz und ich dachte mir: „Perfektes Timing“ und machte mich auf den Weg.

Der Eintrittspreis lag bei 15 Euro für die zweistündige Veranstaltung und eine Cola oder Kaffee war auch noch mit drin. Die Mitarbeiter dort sind alle super nett, total gut, keiner ist muffelig drauf, da macht das Ganze gleich doppelt Spaß. Man kann und sollte sich mit den Mitarbeitern dort unterhalten, denn so ein Event wie heute kann man auch privat Buchen: „Wo man auch mal etwas anderes vorführen kann…“ so die Veranstalter. Wichtig ist aber bei allen Events, dass die Sicherheit, egal ob Mensch oder Tier, immer im Vordergrund steht. Schließlich gehören einige Tiere in Terrazoo zu den giftigsten Reptilien der Welt.

Das tolle an dieser Veranstaltung ist, speziell für Fotografen die noch nicht so firm sind mit ihrer Cam oder keine super teuren Teleobjektive besitzen, DU DARFST BLITZEN! Bis auf wenige Tiere, die genau so sehen wie wir Menschen, aber die verstecken sich meistens ehe. Entsprechend sehr gut besucht war die Night-Photosession. Egal wie voll es auch sein mag, eine halbe Stunde vor dem Event gibt es erst einmal eine kurzen Sicherheits- Unterweisung, nachdem man seine Garderobe abgelegt hat und sich an das tropische Klima gewöhnt hat. Und dann kann man auch schon loslegen sich mit Geckos, Waranen, Schlangen und Alligatoren auf Augenhöhe zu begeben. Speziell an diesem Abend, man fotografiert bei nicht giftigen Tieren bei geöffneten Türen. In manchen Großanlagen kann mach auch richtig reingehen, sofern man sich traut, um sodann den Albino-Alligator oder die Boas ganz aus der Nähe auf dem Kamerachip zu verewigen. Aber keine Angst, es ist immer jemand vom Terrazoo in der Nähe.

Höhepunkt des Abends war die Vorführung der indischen Brillenschlange und der chinesischen Königskobra, natürlich hinter ausreichendem Sicherheitsabstand und  fachkundlicher Aufsicht. Unglaublich und ich dachte immer Schlange ist Schlange, aber weit gefehlt. Ich habe wirklich einiges über diese Tiere lernen dürfen und als Fotograf ist diese Veranstaltung ein echtes Schmankerl.  

Ganz wichtig zu erwähnen, für alle, die sich für diese Tiere interessieren ist, dass diese Veranstaltung nur für Erwachsene ist und jedem bewusst sein muss, dass die Tiere artgerecht gehalten werden. Wer also die Schlangen auf der Jagd nach echtem lebenden Futter nicht sehen möchte, ist hier an der falschen Adresse. Wer damit keine Probleme hat, wird begeistert sein und eine Menge lernen und gleichzeitig mit tierisch guten Bildern nach Hause gehen. Da es sich um eine Sonderführung handelt, gelten Ruhrtop-Karten hier nicht.

Die nächsten Termine der Photonight  im Terrazoo  Rheinberg
12.03.2016     Photonight Terrazoo Rheinberg
11.06.2016     Photonight  Terrazoo Rheinberg
27.08.2016     Photonight  Terrazoo Rheinberg
01.10.2016     Photonight  Terrazoo Rheinberg
05.11.2016     Photonight  Terrazoo Rheinberg
 
Es finden auch noch andere Veranstaltungen statt, diese entnehmt bitte der Homepage www.terrazoo.de

Weitere Themen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*